AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Die Mietbedingungen sind Teil jedes abgeschlossenen Vertrages soweit dieser nichts abweichendes enthält. Andere Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

2. Betriebseinstellungen, Nichtlieferung oder Lieferverzug der Vorlieferanten, Maßnahmen von Behörden, Streiks, unvorhergesehene Ereignisse sind höhere Gewalt und entbindet FX Veranstaltungstechnik von der Erfüllung abgeschlossener Verträge.
3. Die Angebote sind, wenn schriftlich nichts anderes vereinbart wurde, stets freibleibend und unverbindlich. Alle Verträge werden mit Zusendung unserer Auftragsbestätigung, spätestens mit Ausführung/Zusendung der Lieferung bzw. der Leistung, rechtsgültig. Ein Rücktritt vom Vertrag ist nur schriftlich und im Rahmen der Stornierungsfristen möglich.

4. Die Berichtigung von Druckfehlern und Irrtümern behalten wir uns vor.

5. Die Mietzeit beginnt mit dem Tage der Auslieferung und endet mit dem Tage der Rückgabe an einem unserer Lager.

6. Der Kunde muss den Vermieter über den beabsichtigten Verwendungszweck informieren. Der Kunde ist verpflichtet, sich bei Übernahme bzw. vor Versand oder vor Inbetriebnahme der Geräte von dem einwandfreiem Zustand, und dessen Vollständigkeit zu überzeugen. Der Kunde ist in jedem Fall verpflichtet, sich vor der beabsichtigten Inbetriebnahme die Geräte vollständig zu verstehen. Die Übernahme der Geräte gilt als Bestätigung der Funktionstüchtigkeit und vom vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand.

7. Der Kunde ist verpflichtet den Vermieter für den Fall, daß er die Mietgegenstände nicht zum vereinbarten Zeitpunkt übernehmen kann oder vom Vertrag zurückzutreten beabsichtigt, unverzüglich davon in Kenntnis zu setzen. Der Vermieter kann für den Fall, daß der Kunde 21 Tage vor der vereinbarten Mietzeit von diesem Vertrag zurücktritt, gleichwohl aus welchem Grund, vom Kunden einen Schadensersatz in Höhe von 30% des Mietzinses verlangen. Der Schadensersatzanspruch der FX Veranstaltungstechnik erhöht sich bei Rücktritt von diesem Vertrag innerhalb 14 Tagen von der vereinbarten Mietzeit um 30% auf 50% des Mietzinses. Erfolgt der Rücktritt 7 Tage vor der Mietzeit erhöht sich der Mietzins von 50% auf 80% des Mietzinses. Für den Fall, daß der Kunde erst am Tage des Beginns, oder am letzten Tage vor Beginn der vereinbarten Mietzeit zurücktritt, wird der Mietzins zu 100% fällig.
8. Die Lieferung erfolgt ab unserer Lager.

9. Die Preise der Firma FX Veranstaltungstechnik gelten in Euro. Druckfehler, Irrtum und Preisänderungen sind vorbehalten. Die Preise verstehen sich ab unserem Lager. Die Kosten für den Transport sowie den Auf- und Abbau gehen zu Lasten des Kunden, falls nichts anderes vorher schriftlich vereinbart wurde.

10. Die empfangenen Mietgegenstände sind nicht versichert.

11. Bei der Miete von Geräten mit unserem Personal hat der Kunde dafür zu Sorgen, dass alles unternommen wird, um einen Schaden oder Verlust der Geräte zu vermeiden. Bei einer schuldhaften Verletzung dieser vereinbarten Pflichten haftet der Kunde in vollem Umfang mit dem Wiederbeschaffungswert für sämtliche Schäden und Verluste.

12. Die Reparatur durch den Kunden ist nicht statthaft.

13. Bei entstandenen Schäden am Veranstaltungsort, die durch den Kunden oder seine Gäste verursacht wurden übernimmt die Firma FX Veranstaltungstechnik keine Haftung.
14. Der Mieter verpflichtet sich, für die Dauer der von ihm zutragenden Reparaturen oder der Wiederbeschaffung bei Vollschäden oder Verlusten Schadensersatz in Höhe des Mietzinses zu zahlen.

15. Die Rechnungen sind, falls nichts anderes vereinbart wurde, am Tage der Abholung der Geräte in Bar ohne Abzug zur Zahlung fällig.

16. Der Mieter hat nicht das Recht wegen Gewährleistungsansprüchen die Zahlung zurückzuhalten oder wegen nicht anerkannter Gegenforderungen den Preis aufzurechnen. Abweichende Zahlungsbedingungen bedürfen einer vorherigen Vereinbarung. Sollte eine andere Zahlungsweise vereinbart worden sein, erfolgt die erste Mahnung (mit Mahngebühr 3%) innerhalb 14 Tagen nach erster Rechnungsstellung.

17. Die Firma FX Veranstaltungstechnik behält sich vor, von dem Kunden eine Kaution in Höhe doppelten Mietpreis zu verlangen.

18. Leistungen der FX Veranstaltungstechnik:

– Bereitstellung der technischen Ausrüstung, z. B. Ton- und Lichtanlagen mit Zubehör

– Zusammenstellung und Moderation durch einen Diskjockey und Beleuchtung durch einen Lightjockey.

Leistungen des Mieters:

– Der Veranstalter haftet für Schäden, durch Dritte oder durch zu wenig Sorgfalt, während und nach der Veranstaltung an technischen Geräten in kompletter Höhe.

– Der Veranstalter ist verpflichtet die Veranstaltung der GEMA anzumelden.

– Der Veranstalter hat für eine Zufahrt zum Entladeplatz, Aufbaulicht, und einen freien Zugang sowie einen ausreichenden Stromanschluss zu sorgen.

19. Den Mitarbeitern der Firma FX Veranstaltungstechnik wird eingeräumt, unter bestimmten Umständen (z. B. drohende Beschädigung durch Fremdeinwirkung) die Veranstaltung abzubrechen.

20. Besondere Vereinbarungen können schriftlich fixiert werden.

21. Als Gerichtsstand wird Bonn vereinbart.

Bonn, den 11.03.2005